Service-Navigation

Suchfunktion

Pflanzenschutzwarndienst für den Erwerbsobstbau beim Landratsamt Ludwigsburg

Datum: 25.01.2018


Warndienst Nr.2 

Durchsage von Donnerstag, den 25. Januar 2018

 


Kräuselkrankheit Pfirsich
Aufgrund der milden Witterung, kann es mit den nächsten Niederschlägen zu erneuten Infektionsbedingungen mit der Kräuselkrankheit kommen. Zur Vorbeugung wird eine Behandlung mit z.B. Syllit (max.3x), Cuprozin Progress oder Funguran Progress (Indikation: Pilzliche Blattfleckenerreger) empfohlen. In späten Lagen bei späten Sorten sind noch keine Behandlungen notwendig. 

EFSY (europäische Steinobstvergilbung)
Eine Phytoplasmose die besonders an Pfirsich und Aprikose auftritt. Der Befall äußert sich im vorzeitigen Austreiben der Blätter im Spätwinter (Januar/Februar). Dem verfrühten Austrieb folgt eine teilweise verspätete Blüte. An befallenen Bäumen ist bereits jetzt ein deutlicher Austrieb der Blattknospen zu sehen. Die Obstbäume sterben häufig schlagartig innerhalb einer Vegetationsperiode ab. Eine direkte chemische Bekämpfung ist nicht möglich. Befallene Bäume sollten gerodet werden, um eine Ausbreitung in der Anlage zu verhindern´. 


Veranstaltungshinweis
Der Weinsberger Obstbautag findet am 06. Februar 2018 in der Hildthalle in Weinsberg von 9:00 bis 16:30 Uhr statt. Die Themen in diesem Jahr:

  • 100 Jahre Wetterdaten, Kernobst im Klimatrend
  • Wasserbereitstellung in Obstanlagen
  • Praxisbericht Frostschutzberegnung
  • Frostschutz – Grundlagen und Anwendung
  • Maronen – Anbau und Sorten
  • Pflanzenschutz im Obstbau
     
    Für den Besuch der Veranstaltung wird bei Bedarf ein Fortbildungsnachweis Sachkunde für die Dauer von 2 Stunden ausgestellt.
      

Zulassungssituation:
Folgenende Produkte haben eine Verlängerung erhalten:

Delan WG bis zum 31.01.2019
Dithane NeoTec bis zum 31.03.2018
Verschiedene Wühlmausriegel auf Zinkphosphisbasis,m wie z.B. Ratron-Schermaus –Sticks bis zum 30.11.2018
Schneckenkorn Produkte mit dem Wirkstoff Eisen-III-Phosphat, wie z.B. Ferramol, Sluxx bis zum 30.06.2018



  Der nächste Warndienst erscheint vor. zu den nächsten Infektionsbedingungen der Kräuselkrankheit.


 
 
 
 
 

Warndienst Nr.1 

Durchsage von Mittwoch, den 03. Januar 2018


  
 Kräuselkrankheit Pfirsich 

Aufgrund der milden Witterung werden, zumindest in frühen Lagen und bei frühaustreibenden Sorten, die Knospen der Pfirsiche und Aprikose schwellen. In Kombination mit Niederschlägen sind dann erste Infektionen mit der Kräuselkrankheit möglich. Zur Vorbeugung wird daher, sobald es die Witterungsverhältnisse zulassen, eine Behandlung mit z.B. Syllit (max.3x), Cuprozin Progress oder Funguran Progress (Indikation: Pilzliche Blattfleckenerreger) empfohlen. In späteren Lagen und bei späten Sorten sind noch keine Behandlungen notwendig. 


 Astproben

Zur Einschätzung des Befalls mit der Obstbaumspinnmilbe sollten jetzt Astprobenkontrollen durchgeführt werden. Hierzu werden pro Probe 10 Zweigstücke a 20 cm Länge geschnitten und auf Besatz kontrolliert. Wird die Schadschwelle von mehr als 500 - 1000 Eiern der Obstbaumspinnmilbe überschritten, sollte fürs Frühjahr eine Ölbehandlung eingeplant werden. Neben den roten zwiebelförmigen Eiern der Obstbaumspinnmilbe finden sich z.B. auch verschiedene Schuldlausarten und die schwarzen glänzenden Eier von Blattläusen auf den Zweigen.



Veranstaltungshinweis

Der Weinsberger Obstbautag findet am 06. Februar 2018 in der Hildthalle in Weinsberg von 9:00 bis 16:30 Uhr statt. Die Themen in diesem Jahr: 

  • 100 Jahre Wetterdaten, Kernobst im Klimatrend
  • Wasserbereitstellung in Obstanlagen
  • Praxisbericht Frostschutzberegnung
  • Frostschutz – Grundlagen und Anwendung
  • Maronen – Anbau und Sorten
  • Pflanzenschutz im Obstbau

Für den Besuch der Veranstaltung wird bei Bedarf ein Fortbildungsnachweis Sachkunde für die Dauer von 2 Stunden ausgestellt.
 


Der nächste Warndienst erscheint vor. zu den nächsten Infektionsbedingungen der Kräuselkrankheit



 

Alle Angaben entsprechen dem aktuellen Kenntnisstand des Verfassers. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie eine Haftung für Irrtümer oder Nachteile, die sich aus den Empfehlungen bestimmter Präparate oder Verfahren ergeben könnten, wird nicht übernommen.


 

Christine Cent
Überregionale Pflanzenschutzberatung für integrierten Obstbau
Landratsamt Ludwigsburg
Fachbereich Landwirtschaft

neue Adresse:
Hindenburgstr.30/1
7
1638 Ludwigsburg
Telefon: 07141/144-44920
 Handy 0175/5831501


Termine IP-Treffen 2018

       
     

Ältere Warndienstmeldungen

 

 


 

  

 

 

 

 

 

 

 

 

Fußleiste